Schlafstörung

Schlafstörungen können erhebliche Auswirkungen auf die persönliche körperlich-psychische Verfassung und die normale Leistungsfähigkeit im Privat- wie im Berufsleben haben.
Verursacht durch Schlafstörungen können Müdigkeit, unkontrollliertes Einschlafen in der normalen Wachzeit, Konzentrationsschwäche und nachhaltige Gefühle von Niedergeschlagenheit auftreten.

Bei Schlafstörungen gilt wie bei allen anderen Themen auch, daß zunächst abgeklären ist, ob eine körperliche Ursache Auslöser oder Mitverursacher von Schlafstörungen ist.

Schlafstörungen können sich als Einschlaf-  oder Durchschlafstörungen zeigen. Auch extremes Früherwachen oder eine gravierende Störung des Schlaf – Wachrythmus können eine belastende Schlafstörung darstellen.

Psychische Ursachen für Schlafstörungen sind häufig Belastungen mit chronischem Stress,  Angstzustände und die generalisierte Angststörung oder auch Depression / depressive Verstimmung. Schlafstörungen können häufig auch erste Hinweise auf eine psychische Störung sein. So ist zum Beispiel bei der Depression die Schlafstörung oft der allererste bemerkbare Hinweis auf die Erkrankung.

Wenn Schlafstörungen primär psychisch bedingt sind, können vor allem Entspannungstechniken, therapeutische Hypnose, Stresstherapie oder Angsttherapie helfen.
Speziell konzipierte Entspannungsübungen – wie z.B. die Audioaufnahme „Heilsamer Schlaf (im therapeutischen Materialangebot) können die Symptome wirksam lindern und zur Heilung beitragen.
Auch die Erarbeitung von Regeln der „Schlafhygiene“ können zu einer Besserung führen.

Die Praxis in Beilngries (OT Kottinwörth) ist aus dem Umkreis von Ingolstadt, Kösching, Eichstätt, Neumarkt, Greding, Kehlheim, Neustadt/Donau, Nürnberg und Regensburg mit dem Auto in ca. 30-45 min erreichbar.