Flugangst

Selbst wenn immer wieder über tragische Unfälle in den Nachrichten berichtet wird – Flugangst ist – mit dem Verstand betrachtet – absolut nicht sinnvoll. Denn Fliegen ist nach der Bahn die sicherste Fortbewegungsart des Menschen.
Durch Flugunfälle sterben pro Milliarde zurückgelegte Kilometer 0,4 Menschen. (Bahn 0,2, Motorradfahrer 45).
Dennoch haben 16% der Menschen in Deutschland laut Umfrage Allensbach (2003) Angst vor dem Fliegen.

Die Angst vor dem Fliegen ist sicherlich eine emotional verstehbare Reaktion des Unterbewußten auf tragische und erschütternde Bilder und Berichte – dennoch: Flugangst kann im Alltag  – auch im Berufsalltag – hinderlich und belastend sein.

Therapeutische Unterstützung durch verhaltenstherapeutische Ansätze und therapeutische Hypnose kann dem Betroffen dabei zuverlässig helfen, Wege aus dieser Flugangst zu finden.
Die Behandlung der Flugangst ist häufig (aber nicht immer) eine Kurzzeittherapie von wenigen Behandlungsstunden.

zurück